AUTOR

Fitzgerald Kusz

TITEL

Der Fränkische Jedermann

VERLAG

ars vivendi, Cadolzburg ISBN 3-89716-237-7

PORTRAIT

J e d e r m a n n - ein Mensch wie du und ich, ist stolz auf seinen Reichtum und ziem- lich selbstgerecht. Sein Gott heißt Geld. Das Leid seiner Schuldner rÜhrt ihn nicht. Doch als mittenauf einem Fest der Tod erscheint, um ihn abzuholen, und Gott und Teufel um seine Seele ringen, lässt er sich im letzten Moment zum Guten bekehren. Der Stoff dieses Mysterienspiels war bereits im Mittelalter bekannt. Auch Hans Sachs hat den Stoff schon bearbeitet. Jetzt hat der erhaben pathetische Ton der berÜhmten Hugo von Hofmannsthal-Version Fitzgerald Kusz zu einer Neufassung in frän- kischer Mundart gereizt. Hoher Ton und Reime sind weg. Rausgekommen ist, mit subversiver Komik aufgeladen, ein eigenständiger Jeder- mann im archaisch fränkischen Sound.

KRITIK

"Kusz bringt vor allem die wÜrzig duftende, kräftige Poesie des fränkischen Idioms zum BlÜhen - Mundart als ökologischer Rohstoff, naturtrÜb bei vollem Nährwert." (Frankfurter Allgemeine Zeitung)