BLUES & KUSZ


„Franken und Amerika, Pengertz im Herzen
und „Mississippi on my Mind“, das ist das
Spannungsfeld für ein musikalisches Heim-
spiel erster Güte. „Blues & Kusz“ heißt der
hintersinnige Heimatabend...
Für das richtige Blues-Feeling sorgen der
Gitarrist Klaus Brandl und sein Bluesbrother,
der Mundharmonika-Spieler Chris Schmitt,
für die fränkische Mund-Art Fitzgerald Kusz.
Mit knochen-trockenem Humor bringt er
seine Dialekt-Texte auf den Punkt. Er kennt
seine fränkischen Pappenheimer. Spaß und
Musik kommen nicht zu kurz. Schließlich
gilt Klaus Brandl als Frankens heimliche
Antwort auf J.J. Cale und Eric Clapton.“
(Nürnberger Nachrichten)

KRITIK


"Sie haben viel gemein. Er, der Blues,
kommt aus dem Bauch, ist aufrichtig,
ironisch, auch sarkastisch, ist mehr als
Musik, ist Poesie.
Sie, die Wortkunst, hat bodenständigen
Groove, kann barfüßig ehrlich, aber auch
Volkston mit Spreißel sein... "

(Fränkischer Anzeiger)